Gleitsicht, FreeSign, Rodenstock, Essilor, Impression, Allround, Expert, Varilux
Haben Sie Mühe auf verschiedene Distanzen zu fokussieren? Dann kann es sein, dass Sie an einer Altersfehlsichtigkeit ( Presbyopie ) leiden.
Es gibt es verschiedene Lösungen diesen Fokuswechsel wieder zu erhalten. Eine davon sind Brillen mit Gleitsichtgläser ( Gleitsichtbrillen ).

Gleitsicht heute

 

Heutige Technologien ermöglichen völlig individuelle Gleitsichtgläser mit bestem Sehkomfort. Durch Miteinberechnung von Brillensitz, Anatomie, und Sehgewohnheiten und Augenindividualität erhalten Sie Gläser der Spitzenklasse.

Gleitsichtglas früher

 

Bis zum Jahr 2000 waren alle Gleitsichtgläser aus einem Halbfertigfabrikat mit vorgefertigter Progressivzone angefertigt worden. Seit der Möglichkeit einer neuen Verarbeitungstechnologie gibt es fast keine Grenzen mehr. 

Erstes Gleitsichtglas

 

Das erste Gleitsichtglas wurde 1959 von der Firma Essilor mit dem Namen Varilux1 auf den Markt gebracht. Der Name ist auch noch heute für viele Menschen das Synonym für ein Gleitsichtglas.

Gleitsicht Alternative

 

Auch wenn nicht mehr so oft, werden Sie doch noch gebraucht. Trifokal-  und Bifokalgläser, sind die Vorreiter der Gleitsichtgläser und bieten ein sehr grossen optischen Sehbereich auf.

Impr. FreeSign 3

 

Dieses Gleitsichtglas von Rodenstock ist Individualismus pur. Das einzigartige Design lässt keine Wünsche offen und ist einmalig auf dem Brillenmarkt. Sie erhalten ein persönlich zugeschnittenes Glasdesign mit höchster Verträglichkeit und einer Sicht der Spitzenklasse.

FDT

 

Die Flexible Design Technologie lässt Sie Ihr Brillenglasdesign individuell gestallten. Sagen Sie uns welche Alltags- und Freizeitsituationen Sie erleben. Ein ausgeklügeltes System errechnet dann das perfekte Gleitsichtglasdesign für Ihre Verwendung. Sollten Sie noch zusätzliche Wünsche haben, kann dieses Design natürlich noch zusätzlich optimiert werden.

Allround

 

Die Allroundlösung ist für Menschen zugeschnitten, die das Beste für alle Sehbereiche in gleichem Masse wünschen. 

Expert

 

Neben einer dritten Variante Activ, gibt es auch noch die Expertvariante. Diese  vordefinierte Version bevorzugt Menschen, welche Bürotätigkeiten haben, oft in der Firma unterwegs sind und sich doch immer wieder kurz an einem Desktopplatz befinden. Die optischen Zonen werden hier ausseinander gezogen, damit möglichst viel Sehzone für die Zwischendistanz vorhanden ist.